Geschichte

Motivation für die Gründung von People.Before.Profit waren berufliche Erfahrungen des Gründers in den Jahren 1991 bis 1999 als Berater und Mitarbeiter der Treuhandanstalt (THA) und deren Nachfolgeorganisation, der Bundesanstalt für vereinigungsbedingte Sonderaufgaben (BvS).

An dieser Schaltstelle der Wiedervereinigung hatte er aus westdeutscher Sicht miterlebt, wie

  • ein hochdynamisches Übergangsstadium nicht zur Schaffung neuer, innovativer Strukturen und Unternehmen in beiden Teilen Deutschlands genutzt wurde, sondern statt dessen die altbekannten, überholten Strukturen des Westens im Osten kopiert wurden - mit der Folge einer andauernden Wachstumsschwäche im Osten und Westen.

  • die Privatisierung des DDR-Vermögens von geschäftlicher Rücksichtslosigkeit und Gewinnsteigerungsmentalität geprägt wurde - mit der Folge, dass der wesentliche Teil des DDR-Vermögens nicht in ostdeutschen Besitz gelangte.

  • die Mehrzahl der Entscheidungen "von oben" bzw. vom Westen verordnet und durchgesetzt wurden, mit der Folge, dass - bis heute - eine selbstbewusste demokratische Kultur im Osten Deutschlands nicht entwickelt wurde.
Daraus erwuchs die Erkenntnis, dass das Festhaltenwollen an bisherigen Strukturen, Hierarchiedenken, Konkurrenzverhalten und reine Gewinnmaximierung veraltete und für die derzeitigen globalen Umbruchzeiten ungeeignete Prinzipien sind, weil sie dem eigenen Wohl entgegenwirken und eine positive Weiterentwicklung verhindern.

Statt dessen sind neue Prinzipien des Wirtschaftens und Zusammenlebens zu entwickeln, die neben dem eigenen Wohl das der anderen im Blick haben. Das bedeutet, wirtschaftliches Gewinnstreben muss mit Humanitätsprinzipien und neuen (nicht nur kommerziellen) Werten verknüpft werden.

Nach Beendigung der Tätigkeit bei der BvS ist daher die Idee entstanden, eine Unternehmensberatung neuer Prägung zu etablieren, die Unternehmen, Verbände, Institutionen und Einzelpersonen bei der Suche nach solchen neuen Wirtschaftsprinzipien und deren praktischen Anwendung unter Beteiligung/Einbeziehung möglichst vieler Leute motiviert, unterstützt und berät. Dahinter steht die Idee, dass sozial und ökologisch verantwortungsbewusste Unternehmen auch kommerziell erfolgreich(er) sein werden.